Christian Benito Ortega ist einer der „anderen 11“

Die Ausstellung „Die anderen 11“ sind elf fotografische Betrachtungen der Studierenden unterschiedlichen Alters und Semesters der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim. Einer von ihnen ist Christian Benito Ortega.

Christian Benito Ortega interpretiert den Begriff Freiheit und inszeniert Gesichter von Freiheitskämpfern – im vom Widerstand gegen die Atomindustrie geprägten Wendland und in Kooperation mit einem Textilunternehmen. Ortega hat drei Aktivisten portraitiert. Zum Schutz ihrer Identität und Privatsphäre haben die Portraitierten ihre Gesichter teilweise mit den Stoffen des Textilunternehmens vermummt. „Hierfür habe ich bunte und florale Muster gewählt, weil sie im Gegensatz zur sonstigen schwarzen Vermummung stehen und die Natur des Wendlands wiederspiegeln, für deren Erhalt diese Menschen kämpfen“, sagt Christian Benito Ortega.

Zur Ausstellung ist ein Fotokatalog erschienen, in dem sich alle Werke beschrieben und bebildert finden. Außerdem gibt es ein großes Sortiment an Postkarten mit Motiven aus der Schau.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s