Pia Pregizer: Fleisch im Großformat

Pia Pregizer untersucht in ihren Arbeiten das vom Knochen gelöste Fleisch und dessen Verarbeitung zu Wurst auf seine visuellen Eigenheiten. Sie widmet sich in ihren großformatigen frei und expressiv gemalten Fleischbildern der Stofflichkeit des rohen, von Fettmarmorierung durchzogenen Fleisches und der Wurst. Bei einigen der ausgestellten Acryl auf Leinwand entstandenen Bilder befindet sich der Betrachter hinter der Fleischtheke und schaut in die Fleischerei-Auslage. 

Gekonnte Farbkontraste erinnern an die Beleuchtung von Metzgerei-Theken, sagte Johnny Linder bei der Vernissage. Durch eine besondere Technik mit zahlreichen Untermalungen entstehen „dynamische Bilder, deren Details stellenweise wie abstrakte Farblandschaften wirken“, wie er sagte. Das Rohe und das Deftige der Motive werde durch die Ausgestaltung und die Farbigkeit in eine geheimnisvolle Aura getaucht. Linder: „Faszination Fleisch. Die Wurst als aberwitzige Figur, seriell abgehandelt wie ein musikalisches Thema mit Variationen“.

Pia Pregizer. Foto: Frank Bertram

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s