Was Johnny Linder über „Rare, medium oder well done“ sagt

Der Künstler Johnny Linder, geboren 1991, hat zur Ausstellungseröffnung von „Rare, medium oder well done“ gesprochen. Der Titel könne nicht nur als unterschiedliche Garstufe verstanden werden, sondern auch im Sinne verschiedener Sehgewohnheiten als das, was man bereit sei, sich von der nackten Realitität zu Gemüte zu führen. Der Thematik widmen sich die drei Künstler lreen Malinowski, Pia Pregizer und Martin Riebeling mit subtiler Ironie, sagte Johnny Linder. „Well done!“ lautete sein Fazit.

Die Auseinandersetzung mit Essbarem in der bildenden Kunst habe eine lange Tradition, berichtete Linder. Beispielsweise bei beeindruckenden Prunk-Stilleben in der Malerei des 17. Jahrhunderts , in denen die alten Meister mit ihrer Virtuosität protzten und eine Überfülle an kostbaren Nahrungsmitteln zeigten. „Heute leben wir in einer Gesellschaft, in der es Nahrungsmittel in ständiger Überproduktion gibt, nur wenige mögen sich an eine Zeit erinnern, in der es leere Regale im Laden gab, wo Bäcker am Ende des Tages kein Brot mehr hatten, wo Lebensmittel knapp wurden.“

Doch der Bezug zu rohen Lebensmitteln, zu Fleisch beispielsweise, scheine gerade im städtischen Raum immer mehr von langen und undurchsichtigen Produktions- und Lieferketten getrennt zu werden. In der Ausstellung werde die absurde, zum Teil pervertierte, aber auch ironisch-witzige Beziehung des Menschen zum Fleisch auf verschiedene Art behandelt. Linder: „Das Ungeschönte und nicht Bearbeitete ist immer seltener zu finden in einer Gesellschaft, die auf Präsentation, auf Verkörperung geschaffener Idealbilder und auf scheinbare Vollkommenheit ausgelegt ist.“

 

Johnny Linder. Foto: Frank Bertram

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s